Restaurantguide 2021

Das Restaurant Ratschen wurde mit 3 Hauben (15,5 Punkte) ausgezeichnet. Der Gault-Millau sagt:
“In der Küche in der Ratschen herrscht seit diesem Sommer ein neuer Wind an der Kochfront. Während es sich der ehemalige Küchenchef Stefan Csar nun zur Aufgabe gemacht hat, sein Können an der Tourismusschule weiterzugeben, haben Alexander Reiter und Philipp Kaufmann das Ruder erfolgreich übernommen. Der regionale Leitgedanke wird dabei nicht außer Acht gelassen. Ein Glas Uhudler-Frizzante, ein Blick auf die umgebenden Weinberge – und schon fühlt man sich wohlauf. Wenn dann noch Weine aus der Region serviert werden und die Küche mit konfierter Lachsforelle, Ochsenherz-Paradeiser auf Burrata und Apfel-Balsam-Essig den Abend beginnt, kann nichts mehr schief gehen.

So erfreuten wir uns zuerst an einem Eierschwammerl-Ragout, dem ein ausgezeichnetes gebratenes Perlhuhn mit Sommertrüffel folgte. Auch am rosa gebratenen Rücken vom Milchkalb mit sautierten Bries gibt es nichts auszusetzen. Und zur offen ausgeschenkten Welschriesling Auslese ließen wir uns ein Mousse von der weißen Schokolade mit Karottensorbet und Maracuja schmecken. Wer das eine oder andere Glas Wein trinkt, der sollte eine Nacht in der angrenzenden Wohnothek in Betracht ziehen. Dann kann auch ein ausgiebiges, sorgsam zubereitetes Frühstück genossen werden.”

Falstaff: Die besten Restaurants im Burgenland

91 Punkte und somit auf Platz 3 der besten Restaurants.
“Hier zeigt man schon seit Jahren, dass Fine Dining auch im entlegenen Südburgenland geht. Und wie! Abends hochklassige Kreationen, zu Mittag verfeinerte Wirtshausküche”, so das renommierte Magazin über uns.

Trophée Gourmet A la Carte 2019: Sieger “Österreichische Küche”

Die „Trophée Gourmet A la Carte“ gilt als der glamouröseste und prestigeträchtigste Gastronomie-Preis des Landes. Seit 1989 werden in Kooperation mit Römerquelle bei einer großen Gala in der Wiener Hofburg außergewöhnliche Leistungen in der Ess- und Trinkkultur gewürdigt. Ein Ehrenpreis für die Besten der Besten in der Branche. Bald sind es 300 kulinarische Persönlichkeiten, die mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet worden sind. Die „Hall of Fame“ aus 3 Jahrzehnten reicht von Paul Bocuse, Ferran Adria, Joan Roca, Eckart Witzigmann bis Reinhard Gerer, Heinz Reitbauer, Lisl Wagner-Bacher, Ewald Plachutta, Willi Bründlmayer oder Manfred Tement. Wir dürfen uns in die Reihe der großen Namen einordnen und wurden zum Sieger in der Kategorie “Österreichische Küche ausgezeichnet.